« zurück zur Seminarübersicht

Mitarbeiterführung und -motivation ohne Weisungsbefugnis

Inhalt

Moderne Arbeitsformen zeichnen sich häufig durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Mitarbeitern verschiedener Arbeitsbereiche aus. Eine solche Betriebsorganisation mit entsprechend flachen Hierarchien stellt immer mehr Vorgesetzte vor die Aufgabe, ihr Team ohne formale Weisungsbefugnis zu führen und die Teammitglieder zu motivieren. Die Führungskraft steht dabei vor der anspruchsvollen Aufgabe, betriebliche Zielsetzungen, Mitarbeitererwartungen und eigene Interessen miteinander zu vereinbaren und gegenüber dem Team zu kommunizieren. Durch die fehlende Weisungsbefugnis sehen sich viele Teamleiter in ihren Entscheidungsfreiräumen eingeengt und es mangelt ihnen an den kommunikativen Fähigkeiten notwendige Lösungsmöglichkeiten sowohl mit den Mitarbeitern wie mit betrieblichen Entscheidungsträgern auszuhandeln und zu vereinbaren.

Nutzen

  • Bewusstmachung unterschiedlicher Erwartungshaltungen an Ihre Führungsaufgabe und Entwicklung eines klaren Rollenverständnisses
  • Erkennen von Gestaltungsmöglichkeiten der Führungsaufgabe durch Aneignung entsprechender kommunikativer Fertigkeiten
  • Kenntnis von geeigneten Führungswerkzeugen zur Steuerung und Motivation Ihrer Teams und einzelnen Teammitgliedern

Seminar auf Anfrage