« zurück zur Seminarübersicht

Zweiteiliger Intensivkurs: Korrekte Lohnabrechnung – Wie leicht ist das? (Grundkurs 28.02.2019)

Inhalt

Zwölf Mal im Jahr steht der Lohnbuchhalter vor einer immer wieder besonderen Entgeltabrechnung, die seine gesamte Aufmerksamkeit erfordert, um mit dem Dezember das Lohnabrechnungsjahr ordnungsgemäß abschließen zu können. Veränderungen in der Rechtsprechung dürfen Ihnen nicht entgehen, denn sie können zu einer völlig neuen Bewertung führen. Damit Sie fachlich kompetent handeln können, haben wir ein zweiteiliges Intensiv-Seminar zur Lohnabrechnung für Sie im Angebot.

Grundkurs Korrekte Lohnabrechnung – Wie leicht ist das?, 28.02.2019 (525,- €)

Vergleichen wir es mit dem Bau eines mehrgeschossigen Hauses. Nur auf einem stabilen Fundament können die Stockwerke sicheren Halt finden. So auch in der Lohnbuchhaltung: Elementar ist das Zusammenspiel von Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht. Um die komplizierten Zusammenhänge zu erkennen und ihnen handlungssicher zu begegnen, ist es notwendig, die einzelnen Bestandteile und ihre Hintergründe zu verstehen. Besondere Abrechnungsgruppen sind ständig zu überwachen. In diesem Grundkurs wird Ihnen das Rüstzeug dazu vermittelt.

Erst wenn Sie die Grundlagen beherrschen (das Fundament stabil gebaut haben), gilt es im Aufbaukurs, den Umgang mit einzelnen Lohnbestandteilen zu begreifen (das erste Stockwerk auf das Fundament zu setzen). Eine Unterscheidung von laufendem und einmaligem Entgelt sowie von steuer- und sozialversicherungspflichtigen und steuer- und sozialversicherungsfreien Lohnbestandteilen muss handlungssicher erfolgen.

Aufbaukurs Korrekte Lohnabrechnung – Wie leicht ist das?, 01. - 02.04.2019 (1050,- €)

Der nächste Schritt ist die Optimierung der Personalkosten. Wir bauen ein weiteres Stockwerk! Das erlangte Wissen wird für eine Umstellung von Lohnbestandteilen zum Vorteil von Arbeitgebern bzw. Arbeitnehmern oder sogar für beide genutzt. Im Aufbaukurs wird Ihr Blick auch auf diese Vorgänge geschärft.

Nicht nur Arbeitgeber und Arbeitnehmer benötigen völliges Vertrauen in Ihre Entgeltabrechnungen. Auch bei einer Prüfung durch die zuständigen Behörden sollen keine bösen Überraschungen auftreten. Im Alltag eines Lohnbuchhalters ist eine detaillierte Nachweisführung unerlässlich. Während beider Seminare erhalten Sie Hinweise zur ordnungsgemäßen „Sammlung“ von Unterlagen.

Wie viele Stockwerke soll Ihr Haus erhalten?

Sie können die Seminare als Paket oder einzeln buchen - so, wie es Ihre Erfahrung und Ihre Vorkenntnisse erlauben.

 

 

Nutzen


Grundkurs:

  • Sie kennen die Grundvoraussetzungen einer Entgeltabrechnung (Begriffserklärung der einzelnen Bestandteile)
  • Ihnen werden die gesetzlichen Grundlagen erläutert
  • Sie kennen den Unterschied zwischen steuer-/SV-pflichtigen und steuer-/SV-freien Bezügen sowie zwischen laufendem und einmaligem Entgelt
  • Sie beschäftigen sich mit SV-pflichtiger (mit Gleitzone), geringfügiger und kurzfristiger Beschäftigung
  • Sie wissen um die Unterschiede zwischen Studenten, Schülern und Praktikanten
  • Sie kennen die Beitragsbemessungsgrenzen in der SV
  • Sie beschäftigen sich mit dem Flexirenten-Gesetz und mit Mehrfachbeschäftigungen

 

Aufbaukurs:

Bezugnehmend auf die Regelungen im § 3 EStG (auszugsweise) und § 8 EStG werden unterschiedliche Gehaltsbestandteile in ihren abrechnungstechnischen Besonderheiten bewertet wie z.B.:

  • Sonstige Bezüge
  • Private Nutzung von Firmenwagen
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Steuerfreie Zuschläge für Nacht-, Sonntags- und Feiertagsarbeit
  • Provisionen
  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Reisekosten
  • Mahlzeiten
  • Sonstige Sachbezüge (Gutscheine, Rabattfreibeträge)

 

Teilnehmerkreis

Personaler mit Grundkenntnissen in der Lohnabrechnung

Trainer Liane Franke
Termin 28. Februar 2019 Ort Haus der Chemie
30880 Laatzen
Zeit 9.00–16.30 Uhr Kontakt Jolanta Zschorlich,
Telefon: 0511 98490-25
Anmeldung bis 4 Wochen vor Seminarbeginn Preis 525,- € zzgl. Mehrwertsteuer
Teilnehmer Maximal 12

 

Jetzt Buchen